Kommunikation

Coaching-Tool: Wahrnehmungspositionen

Coaching-Tool: Wahrnehmungspositionen

Das Coaching-Tool Wahrnehmungspositionen eignet sich, um Konflikte, Missverständnisse oder Streit zu verstehen und zu entschärfen. Sie betrachten die Kommunikation aus unterschiedlichen Perspektiven und erweitern Ihre Wahrnehmung. Worum geht’s? In diesem Coaching-Tool arbeiten Sie mit Bodenankern, mit denen Sie drei Positionen im Raum kennzeichnen. Verwenden Sie dazu z.B. beschriftete Moderationskarten, die Ihr Coachee im Raum anordnet. Jeder Anker steht für eine Position: Ich, Du, und Beobachter. Ihr Coachee durchläuft die drei Positionen

Der Beitrag Coaching-Tool: Wahrnehmungspositionen wurde übernommen von ichraum.de.

Konflikte lösen mit dem Kommunikationsquadrat

Das Kommunikationsquadrat von Schulz von Thun unterscheidet vier Ebenen einer Nachricht. Überlegen Sie sich bei der Vorbereitung eines Gesprächs, wie Sie die vier Ebenen ins Gespräch einbeziehen können. Appell: Was ist das Ziel des Gesprächs? Was will ich erreichen (maximal, minimal)? Welche Wünsche oder Forderungen habe ich? Sachebene: Um welches Thema geht es? Was will(…)

Der Beitrag Konflikte lösen mit dem Kommunikationsquadrat wurde übernommen von ich.raum.

Vor dem Einschlafen noch E-Mails lesen führt zu schlechtem Schlaf und demotiviert.

Wer vor dem Einschlafen das Smartphone nutzt, z.B. um berufliche E-Mails zu checken, schläft schlechter, fühlt sich am nächsten Tag erschöpfter und ist vorallem weniger motiviert und engagiert. Das zeigt eine aktuelle Studie.

Der Beitrag Vor dem Einschlafen noch E-Mails lesen führt zu schlechtem Schlaf und demotiviert. wurde veröffentlicht auf ich.raum.

Feedbackregeln

Rückmeldung und Feedback an andere Personen über Verhalten, Leistungen, Wirkungen und Erleben finden ständig statt, bewusst oder unbewusst, gezielt erbeten oder spontan. Gerade in Trainings und Seminaren sollte für explizites Feedback immer Raum sein, vor allem um die eigene Wahrnehmung (Selbstwahrnehmung) und die Wahrnehmung andere (Fremdwahrnehmung) in Einklang zu bringen, und sich so weiterzuentwickeln. Und:
weiterlesen

Der Beitrag Feedbackregeln wurde veröffentlicht auf ich.raum.